Aviapics.ch

Eine Website von Aviatikfans für Aviatikfans

Planes of Fame Airshow 2014 Chino

Eine Hauch von Militäraviatik vergangener Zeiten, erzeugt durch den Sound der Motoren vorbeifliegender P-51 Mustangs, P-47 Thunderbolts, Corsairs, Wild- Hell- Tigercats, den legendären Sabres von North American Aviation und vielen anderen Flugzeugtypen der Ära WWII und Korea Krieg. Das ist die Planes of Fame Airshow.

Bühne für dieses aviatische Spektakel ist der Chino Airport, das kalifornische Wetter, praktisch wolkenloser blauer Himmel, die ideale Kulisse. Gezeigt wurde ein reichhaltiges Programm. Da wären die bereits erwähnten Mustangs. Neben der wohl bekanntesten Version, der P-51D, flogen auch seltenere Muster, die P-51C und die P-51A. Die P-51A ist sozusagen der Ur-Mustang. Als Antrieb dient bei ihr der Allison 1700 Motor. Er wurde in den späteren Versionen durch den Merlin von Rolls Royce ersetzt. Eine Thunderbolt-Formation, bestehend aus zwei P-47G und zwei P-47D donnerte mehrmals am Publikum vorbei. Auch eine Bell P-63 Kingcobra und selbst der Nurflügler von Northrop, die N-9MB Flying Wing fehlten nicht. Die N-9MB ist der Urahne des Stealth Bombers, der B-2 Spirit. Eine weitere Rarität war die Focke Wulf FW-190, welche friedlich in Formation mit den Boeing B-17G Flying Fortresses, den Mustangs und Thunderbolts, einer Spitfire und einer Pilatus P-2 ihre Vorführrunden drehte. Diese FW-190 A-9 wird übrigens von einem Pratt & Whitney R-2800 anstelle des Originalmotors angetrieben. Zwei Curtiss P-40 Warhawk und zwei North American B-25 Mitchel Varianten standen ebenfalls auf dem Programm. Die Grumman F4F, F6F und F7F, sowie zwei F4U Corsair-Varianten bestritten mit einer Mitsubishi A6M3 Zero und einer Aichi D3A Val Replika den marinefliegerischen Teil der Vorführung. Dazu kamen noch ein Torpedobomber Grumman Avenger und ein Sturzkampfbomber vom Typ Douglas SBD Dauntless. Eine F-22 Raptor der US Air Force durfte natürlich nicht fehlen. Eindrücklich waren auch die Vorführungen der Bremont Horsemen. Dieses Team fliegt die Mustang und F-86 Sabre in Dreierformation. Ein wahrlich seltenes Bild heutzutage: Drei F-86 Sabres in Formation. Die Liste ist nicht vollständig und könnte noch weiter geführt werden…

Die meisten gezeigten Flugzeuge der alljährlich im Mai stattfindenden Airshow stammen aus den Beständen der am Chino Airport ansässigen Museen, namentlich dem Planes of Fame Museum und dem Yanks Air Museum. Aber auch Flugzeuge der Commemorative Air Force gesellten sich dazu. Insgesamt ergab sich daraus ein sehr vielfältiges Programm.