Aviapics.ch

Eine Website von Aviatikfans für Aviatikfans

NAS Airshow Key West 2016

Am 2. und 3. April besuchte ich die NAS Airshow Key West. Das Flugfeld trägt den Namen Boca Chica Airfield (ICAO: KNQX) und beansprucht einer der am südlichen Zipfel Floridas gelegenen Inseln praktisch vollständig.

Das Wetter war karibisch warm und die Sonne war für einen aus der Winterkälte und Nebel und Regen kommenden Europäer nur mit dem allerstärksten Sonnenschutzfaktor ohne grösseren Sonnenbrand zu überstehen.

Viel Akrofliegerei wurde gezeigt. Michael Goulian zum Beispiel, in Europa durch die Red Bull Air Races bekannt, war da. Matt Younkin mit seiner Beech 18 kann man an vielen Airshows in den USA sehen. In Key West hätte er beinahe eine Notlandung wegen eines nicht eingerasteten Fahrwerks machen müssen. Das Problem konnte zum guten Glück behoben werden und es wurde eine sehr gute Landung. Dann war da auch Skip Stewart mit seiner, von einer Pitts abgeleiteten Spezialmaschine. Dessen Programm hätte vermutlich bei den hiesigen Luftfahrtbehörden schwere Magenkrämpfe und Entsetzen ausgelöst. Die Kiste 3 … 5m über dem Grund im Messerflug zu halten, Hindernisse zu unterfliegen und so Ähnliches, bei 10 ... 15kt Crosswind, das sind Dinge die hier in der Schweiz an einer Airshow wohl kaum zu sehen sind.

Der militärische Teil bestand aus den VFC-111 Sun Downers, einer sogenannten US Navy Reserve Adversary Squadron. Diese Einheit ist in Key West stationiert und fliegt F-5N und F-5F Tiger II. Das Besondere an diesen Maschinen: Es sind ehemalige F-5E Tiger II der Schweizerluftwaffe. Die F-5F ist überdies das Produkt einer Kombination aus dem hinteren Rumpfteil einer der schweizer F-5E und einem F-5F Vorderteil aus amerikanischem Inventar. Diese Kombination ist auch unter der Bezeichnung Franken Tiger bekannt.

Natürlich gehören die Blue Angels zu einem solchen Anlass dazu. Für sie war es der dritte offizielle Auftritt der Saison 2016.