Aviapics.ch

Eine Website von Aviatikfans für Aviatikfans

ILA Berlin 2018

180’000 Menschen haben nach Angaben des Veranstalters die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) 2018 in Berlin besucht.

Airbus A350-900

Mehr als 200 Fluggeräte waren auf dem Gelände ausgestellt, viele von ihnen konnten auch im Inneren besichtigt werden. Besonders gross war der Andrang am grössten Passagierflugzeug der Welt, dem Airbus A380. Zu sehen gab es ein ganz besonderes Exemplar, und zwar der einhundertste A380, den die Fluggesellschaft Emirates bei dem europäischen Herstellerkonsortium gekauft und im November vorigen Jahres in Dienst gestellt hatte. Bis auf das Cockpit konnte alles im Flugzeug besichtigt werden.

Airbus A380

Nur am Samstag war auch das mit 76 Metern längste Passagierflugzeug der Welt, eine Boeing 747-8 zu sehen. Die Lufthansa-Maschine "Brandenburg" landete in den Morgenstunden in Schönefeld. Erst nach der Landung erfolgte aus Sicherheitsgründen der Einlass des Publikums, was leider grosse Warteschlangen verursachte. Gleich neben dem Jumbojet der neuesten Generation wurde die berühmte "Tante Ju" platziert.

Antonov An-225

Besichtigt werden konnte auch das größte Frachtflugzeug der Welt, eine An-225 "Mirja" des ukrainischen Herstellers Antonov. Zudem war auch ein Airbus A300-600ST "Beluga" im Static Display anzutreffen. Die "Beluga" gilt als das Flugzeug mit dem grössten Ladevolumen.

Airbus A300-600ST Beluga

In der Luft gab es die Leistungsdemonstration des neuen Langstrecken-Airbus A350-900 zu bestaunen. Aus dem Land der aufgehenden Sonne wurde der Marineaufklärer Kawasaki P1 im Flug vorgestellt. Zu den fliegerischen Höhepunkten gehörten die Formationsflüge der spanischen Kunstflugstaffel Patrulla Aguila, die mit sieben Jets vom Typ C101 Aviojet schöne Bilder in den Himmel zeichnete.

Kawasaki P1

Die militärische Luftfahrt war vor allem durch die US Air Force wie auch die US Navy gut vertreten. Bell-Boeing V-22 Osprey, Boeing EA-18G Growler, Boeing F-18E Superhornet und Lockheed Martin F-35A Lightning II waren die Highlights der Vertreter aus den USA. Daneben sah man aber auch eine Lockheed C-17 Globemaster III, eine Boeing F-15E Strike Eagle aus Lakenheath (UK) sowie zwei Lockheed Martin F-16 aus Spangdahlem (D).

Lockheed Martin F-35A Lightning II

Frankreich schickte zwei Dassault Rafale in die statische Ausstellung und eine C-130 Herkules. Grossbritannien war mit einem Eurofighter Typhoon präsent, Portugal zeigte die CASA C-295. Die MiG-29 der polnischen Luftwaffe war auch umringt von Schaulustigen. Daneben wurden durch den Gastgeber Tornados, Eurofighters, ein Airbus A-400 Atlas, eine C-160 Transall sowie eine Lockheed P-3 Orion präsentiert.

Dassault Rafale

Zudem waren sehr viele Hubschrauber in der statischen Ausstellung anzutreffen, wie auch Drohnen und Traditionsflugzeuge.

Bücker Student

Bei den Warbirds war die neu aufgebaute Iljuschin Il-2 „Schturmowik“ das absolute Highlight. Erneut zeigte sich auch die Commonwealth CA 13 Boomerang Mk. II in der Farben der Australischen Luftwaffe.

Iljuschin Il-2 "Schturmowik"

Die ILA der Ausgabe 2018 machte bezüglich der ausgestellten Flugzeuge einen deutlichen Schritt nach vorn, vor allem auch was die Aktualität der Maschinen aber auch die Sonderstellung der einzelnen Exponate anbelangt. Für mich waren gleich mehrere Premieren mit dabei, was mir den Besuch dieser Luftfahrtmesse natürlich richtig versüsste.

Boeing 747-8 und Junkers Ju-52