Aviapics.ch

Eine Website von Aviatikfans für Aviatikfans

Rivolto 2015

Mit Recht könnte man behaupten, dass dies die Airshow der Aerobatic Teams sei, denn neben den Frecce Tricolori, die ihr 55-jähriges Bestehen feierten, zeigten mindestens neun weitere bekanntere Teams ihr Können am Himmel über Rivolto.

Zu Gast waren folgende Teams:
Patrouille Suisse, F-5E/F Tiger (Schweiz)
Patrouille de France, Dassault Dornier Alpha Jet (Frankreich)
Red Devils, SF-260, (Belgien)
Midnight Hawks, BAE Hawk, (Finnland)
Saudi Hawks, BAE Hawk, (Saudi Arabien)
Jordanian Falcons, Extra 330, (Jordanien)
Patrulla Aguila, CASA C-101, (Spanien)
Bialo Cerwone Iskri, PZL TS-11 Iskara, (Polen)
Turkish Stars, NF-5A/B Freedom Fighter, (Türkei)

Dann war da noch eine italienische Formation, bestehend aus drei behinderten Piloten, die sich "We Fly! Team" nennt und Maschinen vom Typ Fly Synthesis Texan 550LSA fliegt. Auch das Breitling Wingwalker-Team mit ihren Stearman Doppeldecker fehlte nicht.

Die italienische Luftwaffe führte ein breites Sortiment gegenwärtiger Flugzeugmuster vor (Eurofighter Typhoon, Tornado, AMX, MB 339, MB 346 Master). Verschiedene Hubschrauber von AugustaWestland sowie ein Apache der niederländischen Arme standen ebenfalls auf dem Programm. Eine besondere Attraktion war die FIAT G59, ein italienisches Trainigsflugzeug der WWII-Nachkriegsjahre. Diese Maschine wird von einem Rolls Royce Merlin angetrieben.

Am Samstag war das Wetter durchzogen. Die Windverhältnisse waren zum Abschluss nicht gerade ideal und die Bewölkung über Rivolto nahm von Minute zu Minute zu. Die Frecces mussten abschliessend denn auch ein verkürztes Programm fliegen. Am Sonntag zeigte sich dann das Wetter bis zum Schluss von der schönsten Seite.