Aviapics.ch

Eine Website von Aviatikfans für Aviatikfans

Curtiss P-40F Warhawk - 41-19841

Die Curtiss P-40F Warhawk mit Merlin-Triebwerk ist eine von nur zwei weltweit verbliebenen flugfähigen Exemplaren. Hergestellt im Curtiss Werk in Buffalo, New York im Herbst 1942 wurde der Maschine die Bu No. 41-19841 zugeteilt.

Sie wurde im November auf dem Landweg zum Stockton In-Transit Depot in Kalifornien zur Weiterbeförderung transportiert, wo sie dann am Heiligabend 1942 zur Dreizehnten Luftwaffe im Südwestpazifik verschifft wurde. Leider bleibt ihre Dienstlaufbahn ein Rätsel, aber die einzigen P-40Fs, die im Pazifischen Raum Gefechte erlebten, wurden von November 1942 bis Oktober 1943 von der 44. und 68. Jagdstaffel des 347. Jagdgeschwaders geflogen.

Die Warhawk beendete ihre Kriegslaufbahn, als sie im November 1943 von der USAAF ausser Dienst gestellt und auf der größten Vanautu-Insel Espiritu Santo entsorgt wurde. Sie wurde schließlich in den 1970er Jahren von der Insel geborgen und einige Jahre später von der Fighter Collection erworben und in Australien gelagert, bis die Restaurierung in Wangaratta, Victoria, begann. Die tiefgreifende Restaurierung wurde zu Beginn des Jahres 2011 abgeschlossen und die P-40F absolvierte ihren neuen Erstflug im April des Jahres 2011.

Aufgrund fehlender Informationen über ihre Dienstgeschichte trägt die P-40F das atemberaubende Schema von Lee's Hope der 79. Jagdstaffel des 85. Jagdgeschwaders, die Anfang 1944 von Lieutenant Robert J. Duffield vom süditalienischen Flugplatz Capodichino aus geflogen wurde.