Aviapics.ch

Eine Website von Aviatikfans für Aviatikfans

Hawker Sea Fury FB11

Die Hawker Fury FB10 ISS (Iraqi Single Seater) N56SF wurde gebaut für die irakische Luftwaffe im Jahre 1948. 1957 wurde die Maschine durch Hawker-Siddeley in einen T-20-Trainer umgebaut und der irakischen Luftwaffe mit der Kennung 316 im Jahre 1958 ausgeliefert.

Nach der Ausmusterung bei der irakischen Luftwaffe 1979 wurde die Maschine in die USA transportiert und fand dort mehrere Besitzer. 1992 wurde die Fury restauriert und als FB11 neu aufgebaut. Der Erstflug als Sea Fury FB11 in den Farben der Royal Navy fand 1995 statt.
Am 9. Juli 2001 kam es an der Sarnia International Airshow zu einem Crash, bei dem die Maschine zerstört wurde und der Pilot ums Leben kam. Das Wrack ging an die Sander Aeronautics, die den Auftrag erhielt, die Maschine neu aufzubauen, und zwar mit moderner Avionik und einem Wright-3350 Motor.
Am 2. Juni 2009 erfolgt der Erstflug der neu aufgebauten Maschine als Sea Fury FB11. Christophe Jacquard kaufte die Maschine und brachte sie nach Europa, genauer gesagt nach Dijon in Frankreich. Seither kann man die Sea Fury FB11 auch an Schweizer Airshows regelmässig bewundern.