Aviapics.ch

Eine Website von Aviatikfans für Aviatikfans

Supermarine Spitfire Mk. 16 TE184

Die Mk. 16 ist mit einem Packard Merlin 266, also einem Lizenzmotor von Rolls Royce, ausgerüstet. Die Maximalleistung beträgt ca. 1'370 PS. Die TE 184 war ursprünglich mit einer Vollsichtkanzel ausgerüstet.

Von der Baureihe Mk. 16 verliessen insgesamt 1054 Stück das Band.Die TE 184 wurde am 30. Mai 1945 ausgeliefert. 1950 erlitt die Maschine eine Fahrwerkdefekt und wurde daraufhin mit erst 320 Flugstunden abgeschrieben.
Von 1952 bis 1967 diente die Spitfire als Gate Guard, zudem wirkte sie im Film "Battle of Britain" mit, wenn auch nicht im Flug.
Im November 1990, nach 39 Jahren Ruhe, erhob sich die Spitfire als G-MXVI erstmals wieder in die Luft. 2001 wurde die Maschine nach Duxford überführt und im Hangar der "Old Flying Machine Company" ausgestellt.
2006 wurde die Maschine im Auftrag von Paul Andrews teilrestauriert. Im Februar 2009 fand der dritte Erstflug auf dem Booker Airfield statt. Neuster Eigentümer ist Steven Stead seit dem Jahre 2011.