Aviapics.ch

Eine Website von Aviatikfans für Aviatikfans

Geschichte Flugtage Bex

1974
Im Juni erstes kleines Meeting, genannt "Kermesse-fête de l'air" der Groupe vol à moteur du Chablais. Es werden Modellflugzeuge vorgeflogen und Motorkunstflug hält die Zuschauer in Atem. Zudem werden den Besuchern Rundflüge angeboten.

1976
Der Aeroclub der Schweiz feiert sein 75. Geburtstag. Die Patrouille Suisse besucht das l'aérodrome des Placettes in Bex . 5000 Besucher lassen sich die Vorführung des Teams nicht entgehen.

1977
Neil Williams, Doug Bianchi und Jean Salis nehmen am Flugtag teil. Vorgeflogen wird unter anderem eine De Havilland Dragon Rapid.

1978
Die Veranstaltung, welche im August stattfindet, wechselt von einer Flügerchilbi zu einem veritablen Flugmeeting. Es werden Veteranen des Ersten Weltkriegs vorgeflogen, dazu Warbirds wie die Spitfire und eine T-6 Texan und als Höhepunkt startet ein Harrier der Royal Air Force auf dem Grasflugplatz. Wohl um nicht zu viel Erdreich aufzuwirbeln, verzichtete der Pilot auf einen senkrechten Start sondern startet zuerst kurz horizontal. Dieses Profil wird auch STOL genannt, also Short Take-Off And Landing.

1980
Teilnehmer sind: Patrouille Suisse, die Hubschrauber Cobra, Chinook und Wessex, als Warbird eine Mustang, Kunstflug auf der Pitts Special und speziell zu erwähnen eine Breguet XIV und eine Latécoère.

1983
30 verschiedene Flugzeuge nehmen am Meeting vom 27. August teil, darunter 15 Oldtimer. Star des Meetings ist die F-15 Eagle.

1985
Das Meeting wird am 31. August und 1. September durchgeführt. Erstmals sind vier verschiedene nationale Kunstflugstaffeln zu sehen, so unter anderem auch die Red Arrows. Natürlich ist auch die Patrouille Suisse auf Hunter dabei. Zu sehen sind auch die Royal Jordanian Falcons und eine B-17 Flying Fortress mit stilechtem Begleitschutz in Form einer Mustang. Die B-17 führt sogar einen Touch-and-go auf der kurzen Graspiste in Bex durch.

1987
Das Flugmeeting in Bex vom 22. und 23. August zeigt 100 Flugzeuge aus sechs verschiedenen Nationen und lockt an zwei Tagen gegen 100'000 Zuschauer an. Vier Kunstflugformationen aus England, Italien, Frankreich und der Schweiz zeigen atemberaubende Vorführungen. Neben Oldtimerflugzeugen sind auch moderne Kampflugzeuge präsent.

1998
Aus Anlass 25 Jahre Groupe vol à moteur du Chablais findet am 22. und 23. August auf dem Flugplatz Bex das 10. Internationale Flugmeeting statt. Erneut wird der Anlass mit Flugzeugen der Typen wie Wright Flyer, Blériot, F-86 Sabre, MiG-15, Jumbo Jet und F/A-18 zur Mega-Flugzeugschau in der Schweiz. Aufsehen erregt unter den 150'000 Zuschauern die Teilnahme des russischen Bombers Tu-22 Backfire.

2007
40'000 Zuschauer besuchen das zweitägige Meeting, an welchem auch die Patrouille de France und die Red Arrows teilnehmen.

Quellennachweis
BORDBUCH DER SCHWEIZER LUFTFAHRT - Ernst Wyler - NZZ Verlag
DIE WELT DES FLIEGENS - Dietmar E. Geistmann - Motorbuch-Verlag
WEBSITE DES FLUGPLATZES BEX - http://www.aerobex.ch/