Aviapics.ch

Eine Website von Aviatikfans für Aviatikfans

De Havilland DH-112 Mk.1 Venom (J-1639)

Beim Dreilindenkreisel in Langenthal steht die Venom J-1639. Diese Venom wurde als Werknummer 849 im Jahre 1956 bei den Schweizer Fliegertruppen in Dienst gestellt.

Insgesamt 24 Venom wurden mit Reihenbildkameras ausgerüstet und als Aufklärer eingesetzt. Es handelte sich dabei um die Maschinen mit den Registrierungen von J-1626 bis J-1650. Das in Langenthal ausgestellte Exemplar trägt die Behälter mit den Reihenbildkameras unter den Flügeln. Diese Version wurde bei den Schweizer Fliegertruppen als De Havilland DH-112 Mk 1R Venom geführt. Nach insgesamt 1220 Flugstunden wurde die Maschine 1984 in die Ostschweiz nach Dussnang (TG) verkauft. 1997 übernahm sie der jetzigen Besitzer und setzte die Maschine nach einer intensiven Renovierung 1999 am Westeingang der Stadt Langenthal in Szene. Das verfaulte Holz wurde ersetzt und der Rumpf wurde mit einem Glasfasergewebe bespannt. Durch die finale Lackierung wurde der Venom in einen verwitterungsresistenten Zustand versetzt.

Quellen:

  • Hans Prisi, Vampire - Vampire Trainer - Venom der Schweizer Fliegertruppen, Eigenverlag 2008