Aviapics.ch

Eine Website von Aviatikfans für Aviatikfans

Museum der Griechischen Luftstreitkräfte in Dekeleia

Auf dem Flugplatz Dekeleia findet sich das Museum der griechischen Luftwaffe.

Der Ort Dekeleia liegt rund 20 Kilometer nördlich von Athen. Luftfahrtgeschichtlich befindet man sich hier auf historischem Boden. Der Flugplatz wurde im Jahr 1918 eröffnet und gilt als einer der ältesten in der Region. Im Juli 1992 wurde das Museum in Dekeleia eröffnet. Es soll die Geschichte der Hellenic Air Force bewahren und darstellen.

Im Jahr 1995 fand die zuvor im Athener Kriegsmuseum ausgestellte Curtiss SB2C-5 Helldiver in Dekeleia eine neue Heimat. Bei der Helldiver handelt es sich um eines von nur noch vier weltweit existierenden kompletten Exemplaren. Rund 40 Exemplare waren 1949 als Teil der Militärhilfe der USA nach Griechenland gekommen, wo sie in der letzten Phase des Bürgerkriegs eingesetzt wurden.

Zur Erweiterung der Sammlung ist das Museum auch bei der Bergung von Wracks aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs aktiv. Im Jahr 1993 zog man die Überreste einer Bristol Blenheim Mk 1 aus dem Prespa-See, 1996 folgte eine Blenheim Mk IVF, die im Kampf um Kreta am 28. April 1941 aus Versehen von eigenen Kräften abgeschossen wurde.