Aviapics.ch

Eine Website von Aviatikfans für Aviatikfans

Muzeum Sił Powietrznych w Dęblinie

Das Polnische Luftwaffenmuseum in Deblin ist nach dem Luftfahrtmuseum in Krakau das zweitgrösste der Aviatik gewitmete Museum Polens. Gegründet im Jahr 2011 liegt es unmittelbar neben der Polnischen Luftwaffenakademie und dem Luftwaffenstützpunkt Deblin (ICAO: EPDE).

Zur Zeit meines Besuches, im 2018, wurden hauptsächlich Kampflugzeugjets aus der Zeit als Polen Teil des Warschauerpaktes war, gezeigt.

Aus den 1940/50er Jahren findet man Flugzeuge von Yakovlev (Yak-23) und MiGs (MiG-15 und MiG-17), welche auch in Lizenz in den Polnischen Flugzeugwerken PZL (Państwowe Zakłady Lotnicze) in Lizenz gebaut wurden. Diverse Varianten der MiG-21 und Su-7/17/20/22 sowie zwei Il-28 gehören auch zum Ausstellungsinventar. 

Diverse Hubschrauber von Mil, welche ebenfalls in Lizenz von PZL produziert wurden, dürfen nicht vergessen werden.

Auch die Fliegerabwehr ist, zum Beispiel mit der seinerzeit im Westen unter der Bezeichung SA-2 Guideline bekannten Lenkwaffe (S-75 Dwina/Wolchow) und diversen weiteren Lenkwaffen-Exemplaren aus der Zeit des kalten Krieges vertreten.

Das Ausstellungsmaterial steht praktisch ausnahmslos im Freien und ist damit dem europäischen Wetter ausgesetzt, welches an dem einen oder anderen Objekt halt schon seine Spuren hinterlassen hat. Trotzdem ist dieses Museum für den Aviatikfan ein lohnenswertes Besuchsziel.