Radom Airshow 2018

"The dark side of the weather" wäre der passende Titel für die Wettersituation gewesen. Überwiegend Regen, tiefe Wolkendecke und damit schlechte Lichtverhältnisse. Alles andere als ideal für das Airshow-Programm und das Fotoshooting.

Am Samstag war die Situation zeitweise etwas besser als am Sonntag. Am Sonntag regnete es permanent in Strömen und für Flugvorführungen war die Wolkendecke zu tief, und Fotografieren machte bei den Licht- und Sichtverhältnissen keinen Sinn. Die Fotos stammen daher alle vom Samstag.

Einige Aerobaticteams waren zu Besuch, die Frecce Triccolori die Patrula Aguila, die Midnight Hawks und auch die Patrouille Suisse. Die Baltic Bees, beheimatet in Litauen, ein mir bis dahin unbekanntes privates Team, fliegen Aero Albatros. Die Polen waren mit dem Team Orlik und den Bialo Cerwone Iskri mit dabei.

Ein weiterer Leckerbissen war die pakistanische JF-17 Thunder. Auch eine Su-27 aus der Ukraine war auf dem Programm.

Trotz der miesen Wettersituation war der Besucherandrang gross und es wurde viel Airshow und Interessantes im Static Display geboten.