Aviapics.ch

Eine Website von Aviatikfans für Aviatikfans

Balalaika


MiG-21 Lancer am 22. Juli 2019 am Royal International Air Tattoo (UK).

Technik:

Nikon D7200, Nikkor AF-S VR 80-400 mm f/4.5-5.6, Brennweite: 400 mm, Verschlusszeit: 1/1000 Sek., Blende: 5.6, ISO: 320.

Kommentar:

Die MiG-21 mit ihrem dünnen Deltaflügel wurde "Balalaika" genannt, weil sie in der Form dem russischen Saiteninstrument ähnelt, dessen Resonanzkörper auch eine dreieckige Form besitzt.

Das Tumanski-Triebwerk R-25 hat die Eigenschaft, bei der Aktivierung des Nachbrenners sofort und mit einem dumpfen Knall einhergehend zu zünden. An den beiden Airshow-Tagen konnte ich dieses Spektakel bereits beobachten. Als sich die Gelegenheit ergab, auch das Fly-out der MiG's aus Rumänien fotografieren zu können, spekulierte ich natürlich auf die Nachbrennerzündung beim Start. Dank einer schnellen Bildfolge klappte es und der Feuerschweif zeigte sich.